Project Description

Salzburger Akademie für Ehe und Familie

Eine zweijährige Ausbildung für Ehepaare zu Familienassistenten

Zielgruppe:

Ehepaare und Familien, die ihre Liebe zueinander bewusst und verantwortungsvoll leben wollen. Ehepaare, die ihr Wissen und ihre Erfahrung an andere weitergeben wollen. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, an der eigenen Ehe zu arbeiten.

Kursbeschreibung:

An der zweijährigen Salzburger Akademie für Ehe und Familie lernen engagierte Ehepaare, ihre eigene Familie als Lebensraum bewusst zu gestalten und ihre Probleme aus dem Glauben heraus zu lösen. Es geht darum, ihr Können und Wissen bezüglich Partnerschaft, Kindererziehung, Glaube und Beruf zu überdenken und weiter zu geben.

Im ersten Kursjahr geht es um das eigene Ehe- und Familienleben, die Entfaltung einer persönlichen Familienkultur. Im zweiten Kursjahr lernen die Ehepaare, ihre Erfahrung und ihr Wissen weiter zu geben.

Sind Kinder mit dabei?

Die Kinder sind immer mit dabei und werden während der Arbeitseinheiten begleitet und gut betreut. Das Programm ist abwechslungsreich und zugleich inhaltsvoll. Kleinkinder und Babies können zu den Vorträgen mitgenommen werden.

Die praktische Abschlussprüfung erfolgt im Rahmen eines „Familiengesprächs“ nach dem zweiten Kursjahr.

Die Ausbildung endet mit einer feierlichen Zertifikatsverleihung und Sendungsfeier. Sie erhalten den Titel „Familienassistent“

Neben allen natürlichen Hilfsmitteln wird es ausreichend Gelegenheit geben, mit Gott als Mitte des Ehebundes in eine lebendige Beziehung zu treten.

Kursinhalte:

Gespräch – Schlüssel der Beziehung

Verschiedenheit und Ergänzung von Mann und Frau

Vater- und Muttersein

Gebet und religiöses Leben in der Familie

Die Schönheit der kirchlichen Lehre über Ehe und Familie

Wege zur Versöhnung und die Bedeutung des Bußsakramentes

Familie und Beruf

Grundlagen der Erziehung

Lehrmethode:

Vorträge und Erfahrugnsberichte

Dialog als Ehepaar und Austausch in der Gruppe

Praktische Übungen: Kurzreferate erarbeiten, Videotraining, Gruppen und Diskussionsleitung

Erkenntnisse der modernen Erwachsenenbildung

Zwischen den Kurswochenenden: Paargespräch, Studium des Schulungsmaterials

Grundlagen:

Das Apostolische Schreiben des Heiligen Papstes Johannes Paul II.: „Über die Aufgaben der christlichen Familie in der Welt von heute“ (Familiaris Consortio), „Über die Freude der Liebe“ (Amoris Laetitia) von Papst Franziskus; die Lehre der Kirche zu Ehe und Familie.

Referenten/-innen:

Fachleute verschiedenster Qualifikation (Theologie, Psychologie, Medizin u.a.) und erfahrene Ehepaare.

Zeit / Dauer: Kursstart – 21. / 22. März 2020

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Sechs Wochenenden pro Jahr und jeweils eine Familienwoche im Sommer.

Kursorte:

Gasthof und Pension Erentrudisalm, Kolleg St. Josef in Salzburg, Bildungszentrum St. Virgil, Sonntagberg, Peilsteinhof (Kleinarl)

Mindest- ( Höchstteilnehemrzahl: 10 Ehepaare mit ihren Kindern

Kursbeitrag: individueller Kursbeitrag – Richtwert: EUR 90 pro Familie und Monat