Wer bin ich?

Dies ist eine Frage, die sich jeder Mensch einmal stellt.

Ein Mensch, der weiß, wo seine Wurzeln sind, weiß auch, wer er ist. Er hat die Kraft über sich hinauszuwachsen und auch die Kraft Altes und Wertvolles zu bewahren.

Tief verwurzelt zu sein ist ein Geschenk der Vergangenheit. Es lässt uns das Jetzt verkosten und mit festem Schritt ins Morgen gehen. In den Stürmen der Zeit braucht es starke und tiefe Wurzeln, um sich nicht zu verlieren oder zu verzweifeln.

Wie ein Baum, der das, was er zum Leben braucht, aus seinen Wurzeln bezieht, ist auch der Mensch, der alles, was ihn ausmacht, durch seine Wurzeln lernt.

Unsere Wurzeln sind tief in uns verankert und wir haben verschiedene Verhaltensmuster angenommen und erworben.
Wir stützen uns auf Vertrautes, um Neues hinzuzufügen.
Anders als eine Pflanze dürfen wir aber auch durch Nachdenken und Reflexion erkennen, wo uns eine Wurzel negativ bindet und sie bildlich von uns trennen.
Manches belastet uns mehr, als es uns zu wachsen anspornt.

In unseren Beziehungen entdecken wir häufig die Unterschiedlichkeit unserer Herkunft. Jeder hat seine eigenen Wurzeln. Gemeinsam dürfen wir aber neue Wurzeln schlagen und so tiefer zusammenwachsen.

In Gott verwurzelt zu sein, ist ein Anker, der durchs Leben trägt.
Gott hat Pläne des Heils für jeden von uns. Er ist Liebe und will, dass wir in seiner Liebe verwurzelt bleiben.

Buchempfehlungen

Berge versetzen
Katharina Achammer / Alexander von Lengerke

Die perfekten Eltern gibt es zwar nicht, aber wenn du dich entscheidest, dein Bestes zu geben, wird Gott dir helfen.
Jetzt bestellen

Die vier Temperamente unter der Lupe
Sich selbst und seine Kinder besser kennen lernen

Sich selbst und seine Kinder besser kennen zu lernen und zu verstehen ist immer ein gute Sache. Erst recht, wenn es mit so viel Humor und Beispielen aus dem Alltag geschieht. Ich hatte durch dieses Buch mehrere Aha-Erlebnisse…
Jetzt bestellen

Angebote und Seminare zur Vertiefung

Fit für Ehe – Webinar

21 Juni um 19:30 - 21:30

Fit für Ehe – Webinar

28 Juni um 19:30 - 21:30