Lade Veranstaltungen

Modernes Sterben

Aufgaben und Grenzen der Medizin am Lebensende

Die „Salzburger Bioethik-Dialoge“ sollen ein regelmäßiges Forum bieten, bioethische Fragestellungen in Ruhe und Kompetenz zu erörtern.

Zahlreiche bioethische/biopolitische Themen und Fragen rund um das Verhältnis von Fortschritt und moderner Medizin sind gesellschaftlich höchst relevant, zugleich äußerst komplex und dadurch herausfordernd.

Die Auftaktveranstaltung der „Salzburger Bioethik-Dialoge“ widmet sich der Thematik Lebensende, Sterben in Würde – „selbstbestimmter“ Tod.

Wenngleich in Österreich bislang ein relativ breiter Konsens zum Thema der altiven Sterbehilfe herrscht, so wird auch hierzulande in den Medien und in der öffentlichen Diskussion der Ruf nach Tötung auf Verlangen immer häufiger vernehmbar. Auch juristische Schritte beim VGH zum Einklagen eines Rechtes auf einen selbstbestimmten Tod“ wurden bereits gesetzt. In diesem Zusammenhang ist im Laufe des Jahres 2020 ein Urteil des Öterreichischen Verfassungsgerichtshofs bzgl. Sterbehilfe zu erwarten.

Mehr Infos und Anmeldung:

www.bioethik-dialoge.at